Magazin #23

ATARI-BIT-BYTER MAGAZIN # 23 - I N F O

Hallo Bit Byter!

Wenn Ihr diese Zeilen vor Euch habt, wird die diesjaehrige Jahreshauptversammlung abgeschlossen sein. Ein Teil von Euch wird live dabei gewesen sein. Fuer alle anderen hier der Trost: Im Dezember wird Euch ein Sondermagazin mit dem Protokoll zugehen.

MITGLIEDERSTAND

Zur Zeit hat der ABBUC 770 Mitglieder. Zum Jahresende wird das Christkind sicherlich wieder eine Menge PC, ST und Amiga verteilen. Alle Umsteiger sollten den neuen Besitzern ihrer 8-Bit Anlage den ABBUC ans Herz legen.

BEITRAEGE

Bitte schaut mal auf Euren Adressaufkleber. In der rechten oberen Ecke findet Ihr eine Zahl. Die z.B. so aussieht: 12/90. Das bedeutet, dass der Beitrag bis einschliesslich Dezember 1990 bezahlt ist. Sollten noch Beitraege offen sein, bitten wir um Ueberweisung. Ihr spart uns damit eine Menge Arbeit und Euch eine Mahnung.

COMPUTER FLOHMARKT

In dieser Zeitschrift entwickelt sich ein reger Schriftverkehr der 8-Bit User. Schaut mal in die Rubrik 114. An dieser Stelle moechte ich allen danken, die dort Werbung fuer den ABBUC machen.

DIE NEUE ABBUC BOX

Seit dem 1. 11. 1990 ist sie Online. Die ABBUC BOX mit dem neuen Gesicht und neuer Ausstattung. Das Programm BBS Pro ist endlich aus den U.S.A., dank der Hilfe von Joe Kennedy, eingetroffen. Die Box kann mit 2400, 1200 oder 300 Baud erreicht werden. Die Parameter nach wie vor: 8/N/1.

    Onlinezeiten:
    Werktags:
    von 19.00 bis 07.00 Uhr
    Sa./So. und Feiertags: 15.00 bis 10.00 Uhr.

Alle Benutzer des alten Systems muessen sich neu eintragen, da ich die Daten der alten Box nicht uebernehmen kann. Beim Einloggen wird nach der Usernummer gefragt, habt ihr noch keine, dann muesst Ihr hier NEW eingeben. Anschliessend werdet ihr gefragt, ob ihr einen Eintrag mit permanentem Password wollt. Diese Frage bitte mit Y bestaetigen. Dann werden verschiedene persoenliche Daten abgefragt. Bitte merkt Euch die zugeteilte Usernummer. Denn mit ihr und Eurem Passwort koennt ihr in das System gelangen. Ihr habt danach Zugriff auf fast alle Moeglichkeiten in der Box. Lediglich die Onlinespiele und und die Downloadprogramme koennen noch nicht angesprochen werden. Diese Funktionen koennen aber am naechsten Tag, wenn ich den Userlevel hochgesetzt habe, aufgerufen werden.

Ich bitte um rege Beteiligung in der Box, damit die 5 Megabyte Festplatte gefuellt wird. Ich kann fuer Usergruppen oder Regionalgruppen eine spezielle Ecke einrichten. Bitte teilt mir mit, wenn Ihr daran interessiert seit. Diese Gruppe muss dann aber auch den CO-Sysop stellen. Ein Netzwerkverbund mit anderen Boxen ist mit dem Programm auch moeglich.

Hier noch ein Hinweis fuer alle, die sich das erstemal einloggen: Da es ein engl. Programm ist, muessen alle bejahenden Antworten mit Y bestaetigt werden. Das Fragezeichen gibt immer das aktuelle Hilfsmenue aus. Auf jeden Fall solltet ihr mit H die Hilfstexte aufrufen und aus Eurem Buffer ausdrucken.

BobTerm

Ich moechte alle neuen Mitglieder darauf hinweisen, dass auf dem Sondermagazin #6 auf der Rueckseite das hervorragende DFUE-Programm Bobterm ist. Wer es noch nicht hat, der sollte 12.50DM an die Clubzentrale schicken. Stichwort: Bobterm. Das Sondermagazin wird Euch dann mit 40seitigem deutschen Handbuch fuer Bobterm ausgeliefert.

Eine passende RS232 Schnittstelle (zum Selbstbau oder fertig aufgebaut) findet ihr in der Bauplanliste.

PRAESIDENT DRUCKER

Fuer alle User, die den Praesident Drucker benutzen, wurden im LESER.BAS die Zeilen 3007 und 3011 eingefuegt. Diese sind mit einem REM versehen. Diese bitte entfernen und am Drucker die DIP-Schalter wie folgt einstellen:

A1-ON
A8-ON
B3-ON

Alle anderen Schalter auf OFF.Damit koennt ihr nun auch fehlerfrei die Text ausdrucken. Ich danke Bernd Dille und Yves Fichtel.

POSTSPIELE

Der Bit Byter Christoph Stahl veranstaltet Postspiele. Er sucht noch Mitspieler. Voraussetzung dafuer ist ein 130XE oder ein aufgeruesteter 800XL und ein Drucker (epsonkompatibel). Ausserdem sucht er XL/XE Freaks im Ausland, die dort Postspiele leiten wollen. Weitere Informationen bitte direkt anfordern bei:

Christoph Stahl, Fichtenweg 6

8301 Rudelzhausen

NEUER 8-BIT CLUB IN DEN NIEDERLANDEN

Wie mir unser Mitglied Rudolf Kahl mitteilt, gibt es in den Niederlanden einen neuen 8-Bit Atari Club. Die Mitgliedschaft kostet 65,--HFL. im Jahr. Darin ist der Bezug eines Diskettenmagazins enthalten. Weitere Informationen bitte anfordern bei:

    STICHTING POKEY POSTBUS 798 NL-3100 AT SCHIEDAM

MULTITASKINGSERIE

Matthias Drees teilte mir mit, dass er den letzten Teil der Serie noch nicht fertig bekommen hat. Sie wird also auf Magazin #24 mit der Veroeffentlichung des Wettbewerbes (siehe Magazin #22) erscheinen. Matthias hat angekuendigt, dass er an einer Ramdisk-Version des MOS arbeitet.

UMFRAGEAKTION

Bitte beachtet die Umfrageaktion auf der Papierbeilage zum Magazin. Wir koennen nur auf Eure Wuensche eingehen, wenn Ihr sie uns mitteilt!

KONTAKTLISTE

Da der Einsendeschluss der Fragebogen- und Kontaktaktion am Jahresende liegt, kann die Auswertung und Listenverteilung erst im Januar/Februar stattfinden. Also, habt bitte Geduld.

ANTIC

Nach ANALOG hat nun auch ANTIC ihr Erscheinen eingestellt. Die ANTIC erscheint nun in der Zeitschrift START. In der Oktoberausgabe nimmt der 8-Bit Teil gerade 20 Seiten inkl. der Reklameseiten ein. Die Programmdisketten werden nicht mehr erstellt. In diesem Zusammenhang moechte ich Euch auf den Artikel ueber die neue PAGE 6 von Dieter Popp aufmerksam machen.

ENDGUELTIG ABGESCHRIEBEN

In der Clubzeitschrift der Ol' Hackers (U.S.A.) war zu lesen, dass Bob Brody -der offizielle Clubbetreuer von ATARI USA- mitteilte, dass die Firma Atari fuer die technisch ueberholten 8-Bit Rechner nichts mehr uebrig hat. Wir sind nun auf den Zusammenhalt in den Clubs angewiesen.

NEAR-US

Fuer den soeben angesprochenen Zusammenhalt will sich die Gruppe NEAR-US (The North East Atari Regional User Support) einsetzen. Dieser Gruppe gehoeren folgende Clubs an:

    Allentown Bethlehem Easton's -PA USA- Atari Berks Users Group -PA USA- Atari Bit Byter User Club -Germany- Atari Computer Enthusiasts of Syracuse -NY USA- Central Connecticut Computer Club -CT USA- Jersey Atari Computer Group -NY USA- Lehigh Valley Atari User Group -PA USA- Long Island Atari User Group -NY USA- Montreal Atari Club Atari de Montreal -Canada- North East Atari Team -PA USA- Ol' Hackers Atari User Group, -NY USA- Riverhead Atari Computer Enthusiasts -NY USA- Southcentral Pa. Atari Computer Enthusiasts -PA USA- ST Atari Road Runners -CT USA-

Die Gruppen haben bei ihrem letzten Treffen beschlossen, dass sie ein Mailboxnetzwerk aufbauen wollen. Weiterhin soll eine gemeinsamme Zeitschrift herausgegeben werden.

Wieweit der ABBUC an dieser Zeitschrift beteiligt sein wird, haengt von unseren beiden "Auslandskorrespondenten" Joe Kennedy und Horst Dewitz ab, die Artikel aus dem ABBUC-Magazin uebersetzen.

NEUE PROGRAMMIERSPRACHE

Wir erhielten kuerzlich eine Information ueber eine neue Programmiersprache fuer unsere Rechner. Sie nennt sich GRAFIK-FORTH. Dabei sollen die Grafikroutinen 3000% schneller sein, 16 Sprites und 32 Fuellmuster, neue Grafikbefehle und vieles mehr. Wir haben ein Testexemplar angefordert und werden darueber berichten, sobald der Testbericht vorliegt.

NEUE SPEICHERERWEITERUNG

Die Firma Peters vertreibt eine universelle Speichererweiterung, die in alle XL und XE Typen eingebaut werden kann. Auch Rechner mit dem Freddy-Chip koennen damit aufgeruestet werden. Die Erweiterung bringt 320, KB bei dem 130 XE sogar 384 KB. Die Erweiterung kostet 149,--DM (ohne den ABBUC Rabatt). Weitere Informationen bei der

Fa. Peters.
von Humboldstr. 28
5620 Velbert

    NEUE FLOPPY

    Die von verschiedenen Haendlern angebotene neue Floppy 2000 erwies sich als Flop. Sie kann nicht gebaut werden, weil der dazu erforderliche Kontroller nicht mehr hergestellt wird.

    Die Floppy ist tot. Es lebe die neue Floppy!

    Ein Projekt der Firmen Reitershan und Peters sieht vor, eine neue Floppy mit Speedy-Betriebssystem zu bauen. Wieweit dieses Projekt vorangekommen ist, wird sich auf der JVH zeigen. Mehr darueber im Sondermagazin.

    WETTBEWERBE

    Hier nun die Ergebnisse der Wettbewerbe aus Magazin #22.
    Das beste Titelbild fuer #23 bekamen wir von Mario Krix. Auf Platz 2 landete Rolf A.Specht. Platz 3 belegte Christian Duesterhoefft. Michael Klar und Markus Wuehl belegten die weiteren Plaetze. Ihnen geht ein Trostpreis zu.
    Die ausgeschriebenen Preise gehen den Siegern in den naechsten Tagen zu.

    Zu den besten Programmen des Magazins wurden gewaehlt:

    1. MOS von Rudy Haegemann (Quick)

    2. Assemblerkurs von Yves Fichtel (S.A.M.) -beide Preise gestiftet von der Fa. Raetz-

    3. PHARAO.COM von 5oft aus Polen (CHROMATICS/CULTIVATIoN)

    Unter den Einsendern wurden Dieter Popp, Karl Pelzer und Christoph Stahl ausgelost. Ihnen geht Tobot/Bros gestiftet von der Fa. KE-Soft zu.

    Das Loesungswort aus CIS lautete "RUHE". Aus den zahlreichen Einsendungen zog Fortuna: Torsten Lietz, Dietmar Lishek und Werner Stahnke. Sie erhalten das Spiel TECHNO NINJA. Ebenfalls eine Stiftung der Fa. KE-Soft

    Fuer den 5-Zeiler erhaelt Christop Stahl 10 Farbdisketten.

    Bitte denkt an den Multitaskingwettbewerb (siehe Magazin 22).

    Fuer #24 suchen wir wieder ein Titelbild, das beste Programm von diesem Magazin, 1-Zeiler, 5-Zeiler und Eure Programme. Es werden wieder tolle Preise vergeben. Fuer das Siegertitelbild gibt es einen Eprom-Brenner.

    Beachtet auch das Raetsel in dem gesonderten Textfile.

    Nun suchen wir noch gute Programmierer, die das ART.TUR verbessern. Das Programm soll die eingeladene PC-Bilder in einem gebraeuchlichen ATARI-Format abspeichern koennen, eine Hardcopyroutine enthalten, und das Bild, aehnlich wie das Prg. STSCREEN (von Rudy Haegemann) scrollen koennen. Natuerlich koennen weitere sinnvolle Optionen eingebaut werden. Im Titel oder im Programm soll ein Hinweis auf den ABBUC erscheinen.
    Als 1. Preis setzen wir die neue Floppy der Fa. Peters aus.

    So, liebe Bit Byter, ich wuensche Euch viel Spass mit diesem Magazin und verbleibe bis zum Sondermagazin mit herzlichen Gruessen

    Euer Wolfgang